Tanze, was dich bewegt

Tanzangebot für Frauen:
freitags, 8. bis 29. Juni 2018, jeweils 17 bis 18 Uhr
in Tönisvorst (St. Tönis)

mit Tanz- und Ausdruckstherapeutin Manuela Cebula

In einer geschützten und achtsamen Atmosphäre in Kontakt kommen:
mit meinem Körper
mit meinen Gefühlen
mit meinen Gedanken/Glaubenssätzen

Ich erlaube mir:
zu tanzen und mit all dem
    in Bewegung zu kommen
meinen Impulsen zu folgen
meinen Rhythmus zu spüren

In dieser Gruppe werden wir tanzend neue Erfahrungen machen,
wir üben und vertiefen Neues und nehmen diese Erfahrungen mit in unseren Alltag.

Wir werden den Raum miteinander teilen, tanzend den Boden spüren, der uns trägt, wir werden uns halten und verbinden und trennen im Fluss.

4 Termine, Preis: 45 Euro (für Mitglieder 35 Euro)

Anmeldung: Tel.: 02151-533 522 oder Mail: info@aktiv-fuer-die-seele.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rehasport-Interessierte in Viersen bitte melden!

Der Aktionstag „unsichtbare Behinderung“ hat vielversprechende Kontakte ergeben.
Die haben uns darin bestärkt, demnächst in Viersen eine Gruppe zu eröffnen.

Wir bitten Interessierte an einer Rehasport-Gruppe in Viersen für psychisch Erkrankte, sich zu melden, damit wir besser planen können.

Kontakte bitte über das Kontaktformular dieser Internetseite
oder telefonisch 02151-533 522
oder mit E-Mail: info@aktiv-fuer-die-seele.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Unsichtbare“ Behinderung – Aktionstag in Viersen am 12. Mai 2018

„Unsichtbare“ Behinderung – unsichtbare Barrieren.
Teilhabe für Menschen mit psychischer Einschränkung

ist der Titel des Aktionstags auf dem Sparkassenvorplatz in Viersen (Hauptstraße/Bahnhofstraße).
Samstag, 12. Mai 2018 10 Uhr bis 14 Uhr.

„Die Aktion Mensch“ ruft jährlich Anfang Mai bundesweit zu einem Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf. In Viersen wird dies vom „Arbeitskreis für Behindertenfragen“ aufgegriffen.

In diesem Jahr geht es um Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung. Seelische Krankheiten können als „unsichtbare“ Behinderung bezeichnet werden.

Es gibt Info-Stände und ein Bühnenprogramm mit kurzen Talkrunden und mit Musik (Rock- und Party-Coverband „FINE“).

„Aktiv für die Seele“ ist dabei!
Wir stellen eine Info-Stand auf und machen mit interessierten Besuchern kurze Übungen aus dem Reha-Sport.
Wir nehmen an der Talkrunde der Selbsthilfe-Kontaktstelle teil (ca. 11.30 Uhr).

Wir freuen uns über jeden Besuch!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gesundheits-Zeitschrift „moveo“ berichtet über Aktiv für die Seele

Ein Bericht über den Verein und eine seiner Gruppen bringt die Juli/August-Ausgabe der Zeitschrift „moveo“.

moveo_4_2017

 

Hier ist der Link zum Online-Artikel (mit mehr Fotos als in der gedruckten Ausgabe):
moveo-magazin 4-2017/artikel/aktiv-für-die-seele

Zur Hompage von moveo:
https://www.moveo-magazin.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Japanische Wissenschaftlerin besucht „Aktiv für die Seele“

Dr. Okuda bei "Aktiv für die Seele"

von links: Katja Bongers-Loch, Dr. Mutsuko Okuda, Daniela Udaw, Robert Seifert; vorne: Jun Ueno

Dr. Mutsuko Okuda, Sportsoziologin, Professorin an der Universität Kanazawa, Japan, besuchte am 28.09.2016 die Rehabilitationssportgruppe des Vereins „Aktiv für die Seele“.
Dr. Okuda forscht im Bereich Sport und Gesundheit. Im Vordergrund stehen dabei Menschen mit psychischen Erkrankungen. Jun Ueno, Unternehmensberater, sorgte für die Übersetzung.

Dr. Okuda hat Deutschland schon mehrfach besucht. Die aktuelle Forschungsreise führt sie ins Rheinland.

Übungsleiterin Katja Bongers-Loch hatte für diesen Tag Ausdauerübungen im Programm. „Ausdauer, Konzentration und Funktionstraining in der Gemeinschaft können die Seele entlasten.“, so Bongers-Loch.

Dr. Okuda und Jun Ueno interessierten sich im anschließenden Gespräch mit der Übungsleiterin und den Vorstandsmitgliedern Andreas Beume (Vorsitzender), Robert Seifert und Daniela Udaw sehr für die Ausbildung von Übungsleitern, die Motivation von Teilnehmern, die Entstehungsgeschichte des Vereins und für das Abrechnungsverfahren mit Krankenkassen. Mit ärztlicher Verordnung entstehen den Teilnehmern keine Kosten.

„‘Aktiv für die Seele‘ legt Wert auf die Mischung von sportlichen und kreativen Angeboten.“ erläutert Vorstandsmitglied Robert Seifert. Das Sportangebot steht jedoch eindeutig im Vordergrund.

Lob spendeten die Gäste dem Konzept von „Aktiv für die Seele“, nicht nur in der Region Krefeld/Kreis Viersen Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu machen, sonder auch Übungsleiter in entfernten Orten zu unterstützen. Zurzeit gibt es eine Rehasport-Gruppe im sauerländischen Olpe, die von Tönisvorst aus organisatorisch betreut wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar