„Aktiv für die Seele“ in europäischer Studie

Die Studie SPHERE (Sport Healing Rehabilitation) im europäischen wissenschaftlichen Programm ERASMUS+ hat einen Bericht zu „best practice“-Beispielen veröffentlicht. „Aktiv für die Seele“ ist bei den 22 beschriebenen Aktivtitäten – davon drei in Deutschland – dabei.

Das Programm kann mit http://www.ecos-europe.com/sphere/ aufgerufen werden.

Der Bericht ist als PDF erhältlich:
http://www.ecos-europe.com/sphere/wp-content/uploads/2019/09/SPHERE_Best_Practices_Review_FINAL.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Jetzt auch in Essen:

Seit 7. Januar in Essen:
Natursport und Bewegung für die Seele

Wir bieten Rehabilitationssport für alle psychischen Erkrankungen.

Die Gruppe wird vorwiegend im Stadtwald gestaltet
(Inhalte: Walking, Gymnastik und Bewegungsmeditation),
bei ungünstigem Wetter im Gymnastikraum des „SWP1“.

Die Teilnahme ist mit ärztlicher Rehasport-Verordnung kostenlos.

montags 8.30 – 9.15 Uhr
„SWP 1“
Stadtwaldplatz 1, 45134 Essen

Der Stadtwaldplatz ist mit zahlreichen Buslinien gut zu erreichen.

Die Teilnahme erfordert ein Beratungsgespräch.

Interessenten melden sich bitte telefonisch
02151-533 522 oder per Mail: info@aktiv-fuer-die-seele.de
in der Geschäftsstelle, wir vermitteln den Kontakt zur Übungsleiterin vor Ort.

Internetseite unserer Partner-Organisation: www.swp-1.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Gesundheits-Zeitschrift „moveo“ berichtet über Aktiv für die Seele

Ein Bericht über den Verein und eine seiner Gruppen bringt die Juli/August-Ausgabe der Zeitschrift „moveo“.

moveo_4_2017

 

Hier ist der Link zum Online-Artikel (mit mehr Fotos als in der gedruckten Ausgabe):
moveo-magazin 4-2017/artikel/aktiv-für-die-seele

Zur Hompage von moveo:
https://www.moveo-magazin.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Japanische Wissenschaftlerin besucht „Aktiv für die Seele“

Dr. Okuda bei "Aktiv für die Seele"

von links: Katja Bongers-Loch, Dr. Mutsuko Okuda, Daniela Udaw, Robert Seifert; vorne: Jun Ueno

Dr. Mutsuko Okuda, Sportsoziologin, Professorin an der Universität Kanazawa, Japan, besuchte am 28.09.2016 die Rehabilitationssportgruppe des Vereins „Aktiv für die Seele“.
Dr. Okuda forscht im Bereich Sport und Gesundheit. Im Vordergrund stehen dabei Menschen mit psychischen Erkrankungen. Jun Ueno, Unternehmensberater, sorgte für die Übersetzung.

Dr. Okuda hat Deutschland schon mehrfach besucht. Die aktuelle Forschungsreise führt sie ins Rheinland.

Übungsleiterin Katja Bongers-Loch hatte für diesen Tag Ausdauerübungen im Programm. „Ausdauer, Konzentration und Funktionstraining in der Gemeinschaft können die Seele entlasten.“, so Bongers-Loch.

Dr. Okuda und Jun Ueno interessierten sich im anschließenden Gespräch mit der Übungsleiterin und den Vorstandsmitgliedern Andreas Beume (Vorsitzender), Robert Seifert und Daniela Udaw sehr für die Ausbildung von Übungsleitern, die Motivation von Teilnehmern, die Entstehungsgeschichte des Vereins und für das Abrechnungsverfahren mit Krankenkassen. Mit ärztlicher Verordnung entstehen den Teilnehmern keine Kosten.

„‘Aktiv für die Seele‘ legt Wert auf die Mischung von sportlichen und kreativen Angeboten.“ erläutert Vorstandsmitglied Robert Seifert. Das Sportangebot steht jedoch eindeutig im Vordergrund.

Lob spendeten die Gäste dem Konzept von „Aktiv für die Seele“, nicht nur in der Region Krefeld/Kreis Viersen Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu machen, sonder auch Übungsleiter in entfernten Orten zu unterstützen. Zurzeit gibt es eine Rehasport-Gruppe im sauerländischen Olpe, die von Tönisvorst aus organisatorisch betreut wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Reha-Sport in Olpe

Bewegung für Körper und Seele

lautet das Angebot im DRK-Mehrgenerationenhaus in Olpe ab 3. Mai 2016 dienstags von 17.00 – 17.45 Uhr.

Leitung: Tabitha Arns und Regine Schendel

Anmelungen möglich bei Ulrike Bell, Mehrgenerationenhaus, Tel.: 02761-2643

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar